Vögl Automobile

BMW Fahrer können E10 tanken.

Für BMW Fahrer ergibt sich durch die Einführung des E10 Kraftstoffes keine Veränderung.

Kaum ein Thema hat in den letzten Wochen bei den Autofahrern so viele Fragen hervorgerufen, wie das neu eingeführte Biobenzin E10. Seit Januar 2011 gibt es an den Tankstellen eine neue Benzinsorte mit dem Kürzel E10. Unter E10 versteht man Benzin mit bis zu zehn Prozent Bioethanol. Mit der Einführung des neuen Kraftstoffes setzt Deutschland eine Verordnung der Europäischen Union um, die damit den CO2-Ausstoß senken und den Klimaschutz voranbringen will.

Flächendeckende Umstellung

Die Umstellung auf die neue Sorte hat in Ostdeutschland begonnen und im Januar Bayern erreicht. Von da aus geht es in Richtung Norden. Bis alle über 14 700 Straßen- und Autobahn-Stationen umgestellt sind, dürfte es laut Aral noch ein paar Monate dauern.

Deutschland: E5 weiter im Angebot

In Deutschland sind die Kraftstoffanbieter per Verordnung verpflichtet, E5-Sprit weiterhin anzubieten und zwar zeitlich unbefristet. Diese Pflicht könnte nur durch eine Änderung der Verordnung zurückgenommen werden, was aber nicht geplant ist. Damit geht Deutschland über die EU-Vorgaben hinaus: Die EU verlangt nur ein verpflichtendes Anbieten bis 2013.

Kennzeichnungen an den Zapfsäulen

Um Fehlbetankungen von Fahrzeugen, bei denen E10 zu Schäden führen kann, zu vermeiden, sowie um den Verbraucher über das angebotene Produkt zu informieren, ist eine eindeutige und auffällige Kennzeichnung von E10 sowohl unmittelbar an der Zapfsäule als auch an der Ausschilderung der Preise notwendig. Laut Verordnung sind E10-Zapfpistolen mit einem runden Aufkleber „Super E10 schwefelfrei“ bzw. „Super Plus E10 schwefelfrei“ zu kennzeichnen. Zusätzlich muss an der Zapfsäule folgender Hinweis deutlich angebracht werden: „Enthält bis zu 10% Bioethanol. Informieren Sie sich, ob dieser Kraftstoff für Ihr Fahrzeug geeignet ist. Verwenden Sie im Zweifelsfall ‚Super schwefelfrei‘ bzw. ‚Super Plus schwefelfrei‘.“ Zapfsäulen mit E5-Kraftstoffen werden wie bisher mit „Super schwefelfrei“ bzw. „Super Plus schwefelfrei“ gekennzeichnet.

Unbedenklicher Einsatz

Für BMW Fahrer ergeben sich mit der Einführung der neuen E10-Kraftstoffe keine Veränderungen. In allen BMW Pkw Modellen sämtlicher Baujahre ist der unbedenkliche Einsatz von E10 Kraftstoffen möglich. Unabhängig vom Ethanolgehalt ist jedoch weiterhin die mindest vorgeschriebene Oktanzahl gemäß Betriebsanleitung zu beachten, da einige ältere BMW Fahrzeuge Super Plus ROZ 98 aufgrund dessen erhöhter Klopffestigkeit benötigen (siehe untenstehende Tabelle). Zu MINI und Rolls-Royce Automobilen kann die BMW Group nur eine Aussage zu den Modellen treffen, die auch unter dem Dach der BMW Group auf den Markt gebracht wurden. Dies betrifft alle MINI Modelle ab dem Jahr 2000 und alle Rolls-Royce Automobile ab 2003, der Markteinführung des aktuellen Phantom Modells. Für diese Modelle ist der Einsatz von E10 ebenfalls unbedenklich.

Folgende BMW Pkw Modelle, für die die Betriebsanleitung explizit einen 98 Oktan Kraftstoff fordert, sind weiterhin mit Super Plus (E DIN 51626-1, Ausgabedatum April 2010) zu betanken:

Baujahr Modelle TSN
1960-1964 700s, 700cs 310, 311
1968-1977
 
2500, 2600, 2800, 2.8l, 3.0l,
3.0s, 3.0si, 3.3l, 3.3li
329, 357, 358, 370, 371, 378,
383,384, 389, 390
1968-1975 2800cs, 2.5cs, 3.0cs, 3.0csi, 3.0csl 359, 363, 364, 380
1966-1975 2000ti, 2002ti, 2002ti, 2002turbo 332, 360, 361, 369, 377
1962-1974 1600GT, 1600ti, 1800ti, 1800tisa 321, 323, 326, 338, 341
1972-1981
 
518 (92 kW), 520, 525, 528, 520i,
525i, 528i, M5 535i
373-375, 379, 382, 391, 394, 395,
401-403, 410, 415, 419
1965-1970 2000cs (88 kW), 2000tilux 315, 337
1975-1983 315, 318i, 320i, 323i 388, 405, 416-418, 437
1978-1983 316 385
1976-1983 320 404
1977-1986
 
728, 730, 728i, 733i,
735i (145/160 kW), 745i
397-399, 412-414, 432, 444
 
1976-1989
 
625cs, 628csi, 630cs, 633csi,
635csi (160 kW)
392, 393, 406-409, 411, 424,
425, 446, 467
1978-1984 M 635 csi (210 kW) 434
1978-1980 M1 301
1981-1987
 
518, 518i, 520i, 525e (92/95 kW),
525i, 528i, M 535i (141/160 kW)
420-423, 430, 435, 436, 442, 450, 451
 
1982-1994
 
318i (77 kW), 320i (92 kW), 323i,
325e (95 kW), M3
302, 303, 305, 427-429, 433, 459
 
1982-1987 316 426, 500
1982-1987 320i (95 kW) 452, 453, 477, 502
1982-1987 325i (126 kW) 448, 449, 454
1952-1969
 
Dixi, Goggo, 309, 501 bis 507,
602, 3200, Alpina B10
300, 302, 303, 305, 307, 316, 320,
327, 328, 330, 331, 333-335, 345-351

Sie sind dennoch unsicher, ob Sie den neuen Kraftstoff tanken dürfen und haben weitere Fragen zum Thema E10? Dann stehen Ihnen unsere Serviceberater natürlich gerne zur Verfügung!